Full text: Mythen und Legenden der Taulipáng und Arekúna-Indianer (2)

  
  
  
Verwandtschaften und Entsprechung en 
UTETEITEEPTTEIPFTTTTITTLU LPT TDDTTTPEUTTDIPTETITEATEPIEEIEETLIPTFIPLTFTTTTTPTDTDTLSTHRTTEETTTDITETDETDILETEIT DIET TTDTTEUDTDTETTETEITEIDIDEPITELITISLTTTTEUTLITLTTITATDITETEITAILTIFLTATDITTITITTRRTTLTITTETFILITNTTITETETITTTPITAIT IT 5 
„Gargarkartceil“ und die Augen flogen wieder in den Kopf. Dann sagte er 
wieder: Ca"ga"ka"tcei! und die Augen waren wieder auf dem Baum. So ging 
es immer weiter. Niha'"ga” wünschte sich diese Macht sehr. Er tat, als ob 
er weine, ging zu dem Manne hin und sagte zu ihm: ,,Ich habe gehört, ihr 
könnt euere Augen hinaus- und hereinfliegen lassen, und ich möchte dies 
von euch lernen.“ Der Mann sagte: ‚Das ist kein Zauber, das ist Spiel.** 
„Nun, so möchte ich spielen wir ihr,“ sagte Niha"ga”. Endlich überredete 
er den Mann, es ihm zu sagen. Der Mann sagte: „Sage Carga’kartcei!“ 
„Danke schön,“ sagte Niha"ca” sehr erfreut. „Aber tue es nicht zu oft!“ 
sagte der Mann. „Wenn du dort am Hügel bist, kannst du es so oft tun, wie 
du willst, aber bis du dahin kommst, darfst du es nur viermal tun; sonst 
kommst du in Not.“ Dann löste er Niha"ga’s Augen und ging seines Weges. 
Als dieser zu einer Ulme kam, sagte er: ,,Ca"ca"ka"tcei!** und war ohne 
Augen. Er legte den Finger an die Augen und fühlte nur die Höhlen. „Das 
ist ein guter Spaß,‘ sagte er, rief das Wort wieder, bekam seine Augen und 
konnte sehen. Da war er noch mehr erfreut. Er spielte viermal. Dann 
wollte er weiter spielen. „Ich will es nur noch einmal versuchen,“ sagte 
er, „ich habe es nun viermal getan, und die Augen werden auch das fünfte 
Mal sicher zurückkommen.“ So sagte er: „Oarcarkartcei!‘“, und seine Augen 
flogen auf den Baum. Er sagte wieder: ,,Ca"ga"ka"tcei!“*, aber sie kamen 
nicht zurück. Er rief: ‚„Ca’ga'ka’tceil““ den ganzen Tag, bis er heiser 
war. — — Schließlich kommt der Maulwurf zu ihm und leiht ihm seine 
kleinen Augen. Mit diesen sieht Niha"ga” seine eigenen Augen an dem 
Baume hängen. Er holt sie herab und tut sie wieder an ihren Ort. Die 
Augen des Maulwurfs aber wirft er fort, und darum ist der Maulwurf blind.! 
Nach det Überlieferung der Nav aho4traf der Koyote eine Schar Vögel, 
die ein Spiel spielten, das er nie zuvor gesehen hatte. Sie rissen ihre Augen 
aus, warfen sie bis in die Spitze des Baumes, auf dem sie saßen, und riefen: 
„Kommt zurück, meine Augen! Kommt zurück!“ Dann fingen sie die 
herunterfallenden Augen wieder mit den Augenhöhlen auf. Koyote be- 
obachtete das Spiel lange und war so hingerissen davon, daß er bat: ,,ReiBt 
mir meine Augen aus! Ich will auch spielen!“ „Nein“, sagten sie, ,,wir 
wollen mit dir nichts zu tun haben!“ Wieder und wieder bat er, und immer 
schlugen sie es ihm ab. Aber als er zum vierten Mal bat, flogen sie zu ihm 
herunter, nahmen spitze Stöcke und stießen ihm die Augen aus. Die Augen 
George A. Dorsey and Alfred Bd. V. Chicago 1903. S. 51. — Dort 
L. Króber: Traditions of tho Ara- wird noch eine Version derselben Sage 
- paho. Field Columbian Museum Pu- mitgeteilt (S. 50). 
blication 81. Anthropological Series. 
  
; 
| 
| 
| 
j 
h 
1 
| 
 
	        
© 2007 - | IAI SPK

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.