Full text: Der Kalender in gemeinverständlicher Darstellung

  
Fünftes Kapitel. 
Der Kalender der erſten franzöſiſchen Republik 
Es kann nicht wundernehmen, daß eine ſo gründliche 
Umwälzung der ſtaatlichen und bürgerlichen Verhältniſſe, wie 
ſie durch die erſte große franzöſiſche Revolution herbeigeführt 
wurde, auch eine Änderung des Kalenders mit ſich brachte. 
Denn abgeſehen von den tatfächlichen Mängeln, welche dem alten 
Kalender anhafteten und den Revolutionären keineswegs entgingen 
fußte derſelbe doch mit allen ſeinen Einrichtungen ſo tief in 
den alten von der Revolution beſeitigten Verhältniſſen, daß er 
den neuen in keiner Weiſe genügen konnte. So ſetzte denn der 
Konvent auf Antrag des Deputierten Romme eine Kommiſſion 
zur Beratung eines neuen Kalenders nieder und verfügte am 
6. Oktober 1793 die Einführung des von der Kommiſſion vor— 
geſchlagenen Kalenders, änderte dieſen jedoch noch vor ſeiner 
definitiven Einführung auf Antrag des Dichters Fabre d'Et 
tine in einigen nebenſächlicheren Punkten (beſonders in bezug 
auf die Namen der Monate u. dgl) in der Sitzung vom 
24. November 1793 etwas ab. Als bdann ſpäter die Republik 
durch das Kaiſerreich abgelbſt war, beſchloß der Senau an 
9. September 1805 den alten gregorianiſchen Kalender vom 
J. Januar 1806 wieder einzuführen, wodurch die große Un— 
bequemlichkeit für Frankreich, einen von dem ganzen übrigen 
Europa abweichenden Kalender zu haben, beſeitigt wurde. Im 
Jahre 1871 verſuchten die Kommunards während der kurzen 
Dauer ihrer Herrſchaft in Paris den Kalender der erſten fran— 
zöſiſchen Republik wieder einzuführen. Auch neuerdings haben 
in Frankreich die Beſtrebungen nach einer Änderung des 
Kalenders keineswegs aufgehört, und es vergeht faſt kein Jahr, 
ohne daß ein neuer Vorſchlag zur Einführung eines verbeſſerlen 
Kalenders daſelbſt auftaucht 
In dem neuen Kalender ſollte das Jahr mit der Mitter— 
nacht desjenigen Tages beginnen, auf welchen die Herbſt⸗ Tag⸗ 
und Nachtgleiche nach mittlerer Pariſer Zeit fiel und der 
7 * 
   
 
	        
© 2007 - | IAI SPK
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.