Full text: Erforschung des Rio Xingú

  
Vorgänge auf geographischem Gebiet. 
Dr. Noetling, Docent an der Universitát Kónigsberg, wird sich 
im Auftrage und auf Kosten der K. Pr. Akademie der Wissenschaften 
in kürzester Frist nach dem Antilibanon begeben, um geologische Unter- 
suchungen am Grossen Hermon vorzunehmen. 
Herr Gustav Radde, der wissenschaftlichen Welt wohlbekannt 
als Reisender, Schriftsteller und Director des naturhistorischen Museums 
zu Tiflis, ist von der russischen Regierung beauftragt, die Gebirgs- 
systeme der Grenzgebiete von Zranskaukasten und Chorassan zu unter- 
suchen, zwischen Ararat und Ala Dagh im W einerseits, und Elburs 
im E andererseits. 
Aus Rangun kommt via Calcutta die Nachricht, dass die wichtige 
Stadt Bamo am obern Irawadi von den. Barmesen wieder in Besitz 
genommen sei; die chinesische Besatzung durfte mit ihrer vollen Beute 
abziehen. Die verschont gebliebenen Häuser der Missionare wurden 
nach dem Einzug der Barmesen von letzteren geplündert. 
Der Vicomte de Chabannes la Palisse ist von einer langen 
Explorationsreise im Königreich Siam vor Kurzem nach Saigon zurück- 
gekehrt. Er reiste in officieller Mission. Nähere Nachrichten darüber 
müssen abgewartet werden. 
In Massauah wird Seitens der italienischen Regierung eine meteoro- 
logische Station eingerichtet. 
In Turin ist Ende März ein Comité zusammengetreten, um Herrn 
Aug. Franzoi die Mittel zu einer Forschungsreise in das Gebiet 
zwischen der abessinischen Provinz Kaffa und den Aeguatorial-Seen zu 
beschaffen. 
Herr Alfred Bardey schreibt der Pariser Geogr. Gesellschaft aus 
Aden, 4. März 1885, dass die Expedition v. Hardegger-Pau- 
litschke (s. S. 181) am 20. Februar in Harrar angelangt ist. Sie fanden 
für ihre Reise zum Hawasch durch das Gebiet der Galla Ittu vorläufig 
keine Träger. Herr v. Hardegger sei von einer Hyäne in’s Bein ge- 
bissen und habe dieselbe mit dem Säbel getötet. 
Im Anschluss hieran sind wir durch das Entgegenkommen des 
Herrn P. Ascherson in Stand gesetzt, aus einem Briefe des Herrn 
G. Schweinfurth Folgendes mitzutheilen: 
Die Herren Dr. Kammel Ritter v. Hardegger und Professor Pau- 
litschke haben sich am 7. April in Alexandrien nach Triest eingeschifft. 
Ihre, trotz der lebhaftesten Gegenvorstellungen des österreichisch-unga- 
rischen Minister- Residenten unternommene Reise nach Harrar ist ohne 
allen Unfall und ganz programmmässig durchgeführt worden. Von 
Harrar aus wurden die Seen von Timti, Jabata, Haramaja und Adele 
besucht sowie ein grosser Zug über Argobba, Bulassa, in das Gebiet 
der Annia-Galla zur Ruinenstätte Bia Koraba gemacht. Diese Ruinen- 
  
 
	        
© 2007 - | IAI SPK
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.