Full text: Mythen und Legenden der Taulipáng und Arekúna-Indianer (2)

  
  
Faguar und Feuer 129 
Alo AUALOSAOOOO 000020003 0000000000DO ADD RDDOAGDOLODOC ENDE EAODDONDONLDONLEADIDICONO CODO NOD ONDA EDO RONLLANOIDNDDO MOD DANDO ANDO EDO REOOELANO RAMO AMODOJODDAODODENDDEDODEROLIDDEE 
vorher, rif Äste ab, riß Gras aus, zerwühlte die Erde weithin. Dann hörte 
der Jaguar auf und setzte sich neben den Blitzstrahl, mit dem Rücken nach 
ihm hin. 
Als er sich gesetzt hatte, nahm der Blitzstrahl die kleine Keule und 
schwang sie einmal. Da kam Donner, Blitz, Sturm und viel Regen. Der 
Jaguar lief voll Angst weg und stieg auf einen Baum. Aber der Blitzstrahl 
zerschlug alle Bäume, und der Jaguar fiel auf die Erde. Der Blitzstrahl 
faßte den Jaguar an den Beinen und warf ihn weitweg. Der Jaguar lief 
weg und verkroch sich unter einen Felsen. Da zerschlug der Blitzstrahl alle 
Felsen. Der Jaguar erstieg wieder einen Baum. Da zerschlug der Blitz- 
strahl alle Bäume. Dann kroch der Jaguar in die Höhle des Riesengürtel- 
tiers. Aber der Blitzstrahl war hinter ihm her und zersprengte alle Erde. 
So lief der Jaguar immer wieder fort, versteckte sich hier und dort, aber der 
Blitzstrahl zerschlug alles, Bäume, Felsen und Erde. Der Blitz krachte ihm 
vor den Ohren. Dann wurde es vom Regen und Wind sehr kalt. Der Jaguar 
fror so, daß er nicht mehr laufen konnte. Als der Blitzstrahl sah, daß der 
Jaguar ganz zusammengerollt dalag, weil ihm alles weh tat, ließ er von ihm 
ab. Er sagte zu ihm: ,,Siehst du, Schwager, so bin ich! Ich habe auch 
Kraft! Du bist es nicht allein, der Kraft hat! Du hast wenig Kraft! 
Ich habe mehr als du!“ Dann sagte er zum Jaguar: „Gut, Schwager! 
Jetzt gehe ich weg!‘ Er ging weg und ließ den Jaguar liegen. Dann ging auch 
der Jaguar weg nach seiner Wohnung. — 
Deshalb hat er bis auf den heutigen Tag solche Angst vor dem Ge- 
witter. 
43. KAIKUSE UND APOG.! 
(Jaguar und Feuer.) 
(Erzählt vom Taulipáng Mayuluaípu.) 
Das Feuer kam von der Jagd und hatte viele Tiere, Hirsch, Cutia, 
Päca, Jabuti u. a., auf dem Bratrost geröstet. Es hatte eine kleine Savanne 
eingekreist und die Tiere so gefangen. Es ging und trug eine Kiepe voll 
von geröstetem Wildbret auf dem Rücken. Da sah es der Jaguar und lauerte 
auf dem Weg, den das Feuer ging. Da kam das Feuer. Der Jaguar sprang 
sehr nahe bei dem Feuer nieder und erschreckte es. Das Feuer sagte: ,,O 
Schwager, was hast du mich erschreckt! Der Jaguar sagte zum Feuer: 
„Lege deine Kiepe nieder und sieh meine Kraft!“ Das Feuer antwortete: 
»Wie ist deine Kraft? Ist sie groß ?‘“ Es legte seine Kiepe nieder und setzte 
Sich darauf. Der Jaguar sagte: ‚Jetzt schau auf mich! Ich will dir die 
\ Urtext D. 
KOCH-GRÜNBERG, Vom Roroima zum Orinoco, Bd. IL. 9 
  
 
	        
© 2007 - | IAI SPK
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.