Full text: Quer durch Süd-Amerika

  
  
Auf der weiteren Fahrt hatten wir eine ziemlich 
bewegte See. Es liegt hier ein Gebiet, das ebenso 
verschrien ist wie etwa der Golf von Biscaya an der 
europäischen Küste. Fast ständig herrscht dort eine 
starke Dünung und stellen sich heftigere Winde ein. 
Unser Schiff schlingerte gewaltig, denn es war sehr 
flach gebaut, um auch. in die mit Barren versetzten 
Flußmündungen einfahren zu können. Die Fahrgäste 
mußten sehr bald Neptun Opfer bringen, besonders 
erlagen wieder die Brasilianer stark der Seekrankheit. 
Gegen 4 Uhr nachmittags kamen wir vor der 
Mündung des Itajahy an, des Flusses, an dem 45 km 
stromaufwärts Blumenau gelegen ist. Die Mündung 
hat eine eigenartige Form. Der Fluß muß unmittel- 
bar vor seinem Eintritt ins Meer infolge eines vor- 
geschobenen Bergzuges noch eine scharfe Wendung 
machen, mündet also gleichsam um die Ecke. Der 
Hafenplatz führt den gleichen Namen Itajahy, er 
liegt bereits am Fluß selbst. Von hier aus fährt dann 
ein kleiner Flußdampfer weiter nach Blumenau. Da 
dieser erst für den nächsten Morgen fällig war, so 
mußte ich in Itajahy übernachten. Ich stieg in einem 
deutschen Hotel ab und kam damit wirklich nach 
Deutschland. Die ganze Einrichtung des Hotels 
mutete durchaus deutsch an; die Gäste, die Wirts- 
leute und sämtliches Personal waren deutsch, und 
258 
  
 
	        
© 2007 - | IAI SPK
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.